Geschlossene Benutzergruppen, Zugriffschutz

Mit InterRed können Inhalte in geschützten Bereichen veröffentlicht werden, auf die nur vorher klar definierte Benutzer(-gruppen) zugreifen dürfen. Der Schutz erfolgt über eine Authentifizierung des Benutzers. Dazu werden Zugangsdaten und Passwörter im System festgelegt und an die jeweiligen Benutzer(-gruppen) vergeben.

Die integrierte „Surferverwaltung“ von InterRed ist besonders wertvoll für Intranets. Hier kann man zentral alle Mitarbeiter des Unternehmens mit deren Berechtigung zum Zugriff auf das Intranet verwalten. Neben den Zugangsdaten lassen sich frei definierbare Informationen ablegen. Diese stehen dann auch – wie die anderen InterRed-Inhalte – für die Aufbereitung im Intranet zur Verfügung. Ein umfassendes Kommunikationsverzeichnis mit Telefon, Fax, Handy, E-Mail, etc. kann so einfach erstellt werden. Diese Daten können wahlweise von den Mitarbeitern selbst (authentifiziert über Zugangsdaten) oder auch anderen Stellen (Personalabteilung, etc.) gepflegt werden. Dass die Mitarbeiterdaten auch per XML importiert und exportiert werden können, ist für größere Intranet-Installationen ein weiterer Vorteil.

Zugriffschutz im Hinblick auf sichere Datenübertragung kann über SSL-Verbindungen gewährleistet werden.