Sie verwenden einen stark veralteten Browser (der möglicherweise auch ein Sicherheitsrisiko darstellt). Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass diese Website in einer sehr vereinfachten Form dargestellt wird. Möchten Sie diese und andere Websites vollständig nutzen, upgraden Sie einfach auf einen dieser moderneren Browser: Mozilla Firefox, Apple Safari, Google Chrome oder Microsoft Internet Explorer.

Web-to-Print

Standardprozess Web to Print

Neben dem Einsatz als vollwertiges Print-Redaktionssystem und Web Content Management System, eignet sich InterRed auch ideal zur Abbildung von Prozessen der Druckvorstufe, wie beispielsweise das Erstellen von Dokumenten nach standardisierten Vorgaben. InterRed bietet zahlreiche Funktionalitäten für Web-to-Print, „Webtop-Publishing“, „Print factory“ oder zur Erzeugung von „automatic documents“. Von der Eingabe der Daten bis zur Distribution des digitalen Erzeugnisses reicht die Unterstützung dieser Publishing-Prozesse durch das Redaktionssystem. Somit wird Anwendern aus den Bereichen B2B sowie B2C die einfache, transparente und kostengünstige Erstellung folgender beispielhafter Dokumententypen ermöglicht:

:Marketingmaterialien
:Druck- und webfähige Newsletter
:Datenblätter
:Tagungsunterlagen, Einladungen
:Produktprofile

Einfache, aufs Wesentliche konzentrierte Bedienschnittstelle

Die Bedienung von InterRed erfolgt rein browserbasiert. Darüber hinaus ist die Bedienung von InterRed intuitiv: Wenn z.B. ein Mitarbeiter innerhalb eines Unternehmens über das Intranet, oder aber Kunden über ein Webportal, Marketingmaterialien wie Poster, Einladungen oder Datenblätter mit Ihren eigenen Inhalten füllen wollen, so kann dies ohne Schulung und selbstverständlich auch ohne Registrierung erfolgen.
Die hierzu notwendige Oberfläche stellt das Redaktionssystem InterRed mithilfe seiner elementaren und browserbasierten Eingabemaske. Der individuelle und gelegentliche Zugang zum System kann entweder über ein Ticketsystem (per E-Mail) verteilt, oder aber im Intranet rechteabhängig und nach Auswahl der Vorlage zur Verfügung gestellt werden.

Direkte Kontrolle der Eingabe im auswählbaren Template

Die Kontrolle von inhaltlichen Eingaben erfolgt direkt am Objekt und natürlich in der gewählten Vorlage. Hierzu generiert InterRed eine JPG- oder PDF-Vorschau, welche an jedem beliebigen Punkt - und vor einer Bestellung oder Verteilung - eine visuelle Kontrolle des bisherigen Ergebnisses ermöglicht. Je nach Definition der Vorlage können die Inhalte entweder im Rahmen der Schablone (des Templates) skalieren, oder aber Überfüllungen in der Vorschau farbig kenntlich gemacht werden.

Automatismen optimieren Bestellung und Distribution

Natürlich stehen auch bei diesen Prozessen die Automatismen und Workflows des Redaktionssystems InterRed zur Verfügung. Im beispielhaft angenommenen Fall des Versandes von Tagungseinladungen, kann die Übermittlung der gewünschten Anzahl der (personalisierten) Exemplare folgendermaßen erfolgen:

:automatisch, bzw. workflowgesteuert
:über eine Auswahl im Rahmen eines Warenkorbs an einen internen oder externen Druckdienstleister.

Für die Möglichkeit des Cross Media Publishing sind selbstverständlich weitere Schablonen, etwa für die Nutzung als Newsletter oder Artikel für die Webseite, im Redaktionssystem hinterlegbar. 

Integriertes Web to Print spart Zeit und Kosten

Die Funktionalitäten von InterRed Web to Print sind zum einen direkt mehrwertbringend als „standalone“-Lösung für Ihre B2B oder B2C Anwendungen nutzbar. Zum anderen sind sie im Rahmen einer ganzheitlichen, umfassenden und crossmedialen Publikationsstrategie einsetzbar, welche durch das Redaktionssystem gestützt, auch komplexe Workflows für Corporate Publishing, Portale und redaktionelle Inhalte für Website, Intranet und Extranet mit abdeckt.

Vorteile der Prozessoptimierung:

:schnellere Erstellung
:Prozesssicherheit und geringe Fehleranfälligkeit
:garantierte Einhaltung der Corporate Identity
:automatisierbare Distribution
:hohes Einsparpotential