Sie verwenden einen stark veralteten Browser (der möglicherweise auch ein Sicherheitsrisiko darstellt). Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass diese Website in einer sehr vereinfachten Form dargestellt wird. Möchten Sie diese und andere Websites vollständig nutzen, upgraden Sie einfach auf einen dieser moderneren Browser: Mozilla Firefox, Apple Safari, Google Chrome oder Microsoft Internet Explorer.

Verlagsinformationssystem

Buchverlage stehen seit geraumer Zeit vor den Herausforderungen der Digitalisierung. Seit langem ist ein (analoges) Buch das Produkt einer Reihe von digitalen Prozessen. In jüngerer Zeit treten, neben den reinen Printerzeugnissen (Bücher, Kataloge, Zeitungen/Zeitschriften, Magazine, etc.), nun auch verstärkt digitale und mobile Formate, wie E-Books, iPad und EPUB auf. Dies erfordert ein Umdenken sowohl in der Herstellung als auch bei den Ausgabekanälen und den Vertriebswegen. Dieser digitale Einstieg benötigt eine Verlagssoftware, die den Workflow der Prozesskette unterstützt und optimiert.  Die Gesamtlösung bildet hier das Content Management und Redaktionssystem InterRed.

Aus InterRed erstelltes Buchcover

Die Optimierung und „Automatisierung“ von zuvor in (Buch-)Verlagen getrennt denkenden Bereichen wie Lektorat, Herstellung, Vertrieb, Design und Marketing rückt immer mehr in den Fokus des Interesses. Konkret bedeutet dies, dass spätestens mit der Konzeption, bzw. dem Erwerb eines (Buch-)Rechts, die komplette verlagsinterne Wertschöpfungskette beginnt. Angestoßen durch den Eintrag im Stammdatensystem, respektive im Content Management und Redaktionssystem InterRed, werden die Kerndaten weitergegeben an die zuständigen Abteilungen. Die wesentliche produktive Nutzung und Aufbereitung läuft nun aus einem Guss im Redaktions- und Verlagsinformationssystem InterRed. Sie ermöglicht allen Verlagsabteilungen den Zugriff auf denselben Datenstamm. So können Verlags- und Buchprojekte, von der Erfassung der Autoren und ihrer Manuskripte, über die Auflagen- und Ausgabenkontrolle, bis hin zur Umwerbung und Publikation der „Verlagsinformationen“ im Print und Online, aus „einer Hand“ gesteuert und optimiert werden. Die Grundlage dazu bildet auch hier die einmalige, medienneutrale Erfassung der Daten im Content Management System und Redaktionssystem InterRed.

Crossmediales Buchmarketing

Eine Hauptaufgabe eines medienneutralen Verlagsinformationssystems, bzw. Buchmanagementsystems, ist das crossmediale Buchmarketing. Rechte- und workflowgesteuert werden die unterschiedlichsten Verlagsinhalte, wie Stammdaten, Buchcover, Marketingmaterialien, Verlagsverzeichnisse und Vorschauen abteilungsweise erstellt und bearbeitet. Nach der Finalisierung stehen sie nicht nur den Erstellern, sondern dank dem effizienten Content Management von InterRed Print allen jeweils Beteiligten eines Verlags zentral zur Verfügung. So werden Abläufe optimiert und Qualitäten gesteigert.

Crossmediales-Buchmarketing

Bei der Erstellung der Buch-Printmaterialien sind längst nicht mehr nur die Workflows der eigentlichen Buchproduktion betroffen. Verlagsintern und –extern sind die unterschiedlichsten Print-Formate beteiligt: Von den internen „Waschzetteln“ zu einem Buch, über die Covererstellung von Büchern und Audios, bis hin zur Erstellung von Verlagsverzeichnissen (Katalogen) reicht hier das Spektrum. In all diesen Fällen ist die Wiederverwertung der gesammelten Daten geradezu ein „Muss“, bei dem InterRed unschätzbare Dienste leistet. Da das Redaktionssystem InterRed auch gleichzeitig als Web Content Management System (WCMS) die Daten im Internet ausgeben kann, ist der Schritt vom Gesamtverzeichnis hin zu einem aktuellen Webauftritt mit eigenem Online-Shop nicht mehr weit.

Herstellung

Ein zentraler Aspekt eines medienneutralen Verlagsinformations- und Buchmanagementsystems ist die Erfassung, Verwaltung und Betreuung von Manuskripten und druckfertigen Ausgaben. Bereits vor der eigentlichen Entscheidung für ein Buchprojekt gilt es die Manuskripte zu bewerten und mithilfe eines speziellen Workflows zu redigieren. Ist das Buch-Projekt abgeschlossen, so gilt es die Produktionsdaten zu archivieren und dabei für kommende Veröffentlichungen den schnellen und problemlosen Zugriff zu gewähren.

Buchmanagement und EPUB mit InterRed

Genau hier leistet das Content Management und Redaktionssystem InterRed wertvolle Dienste. Es sorgt dank seiner medienneutralen Datenhaltung für schnelle und flexible Ausgaben in unterschiedlichste Medien. Die Erstellung von klassischen Printpublikationen, mit Quark XPress und Adobe InDesign, oder aber von Ausgaben für Tablets, eBooks, EPUB, MobiBook und eReader sind dank des Content Management Systems InterRed kostensparend zu realisieren. Die sonst üblichen Transferkosten beim Erzeugen eines „E-BOOKs“, z.B. aus dem DTP-Format entfallen bei der medienneutralen Verwaltung der Daten mit dem Redaktionssystem InterRed. Bildet die Backlist normalerweise das Rückgrat eines Verlages, so stellt das Verlagsinformations- und Verwaltungssystem InterRed das notwendige Rüstzeug zur Verfügung, um ausgabetechnisch sowohl für aktuelle Formate wie auch für zukünftige vorbereitet zu sein.